Der Bürgermeister informiert: Gemeindezentrum am Brunnen

Meldung vom 15.07.2022

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

viele von Ihnen werden sich sicherlich bereits das ein oder andere Mal gefragt haben, ob an der Baustelle des neuen Gemeindezentrums am Brunnen überhaupt etwas vorangeht, denn aktuell ist das Lernershaus an seiner Außenfassade zur Bundesstraße hin fast komplett verhüllt, sodass die Baufortschritte nur schwer wahrzunehmen sind. Deshalb möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick über den Stand der Baumaßnahmen geben und einige interessante Einblicke in das Innere des Gebäudes ermöglichen.

Im Lernershaus wurden inzwischen die Fehlböden entfernt, die Dacheindeckung abgenommen und in den letzten Monaten nach und nach die schadhaften Holzteile der Außen- und Innenwände sowie der Decken gemäß den Anforderungen des Denkmalschutzes erneuert.

Im Erdgeschoss des Hauses wurde zur Stabilität ein neuer Stahlträger eingebaut und an den bestehenden, erhaltenen Balken Stahlverstärkungen angebracht. Hier werden als nächste Maßnahmen die alten Bodenplatten herausgenommen, der Boden auf eine Ebene gebracht und eine neue Stahlbetonbodenplatte eingebaut.

Auch im Obergeschoss wurden sämtliche Decken, Außen- und Innenwände überprüft, schadhafte Bereiche der bestehenden Struktur bzw. des Fachwerks mussten zurückgebaut und durch neues Material ersetzt werden. Aus Gründen der Stabilität konnte nie eine komplette Wand herausgenommen werden, sodass nur in kleinen Teilabschnitten gearbeitet werden konnte und immer wieder auch neue Abstützungen mit eingebracht werden mussten, was sich als sehr zeitaufwändig herausstellte.

Hier werden in den nächsten Wochen die Ausfachungen an den Außenwänden in Holz und in den Innenwänden mit Mauerwerk eingesetzt, wobei möglichst auf Altbestand zurückgefriffen werden soll. Diese Ausfachungen werden abschließend verputzt, das Fachwerk bleibt sichtbar.

Auch im Dachgeschoss des Lernershauses wurde eifrig gewerkelt. Wie in den anderen Bereichen wird die bestehende Struktur des Dachtragwerks erhalten, die schadhaften Teile müssen auch hier zurückgebaut und erneuert werden. Alle Aufschieblinge an den Dachsparren werden durch neue ersetzt. Die Sparren selbst können größtenteils noch weiterverwendet werden und bekommen lediglich eine statische Ertüchtigung.

In den nächsten Wochen wird sich außerdem im Bereich des alten Schrammshauses einiges tun, denn dort soll die Holzrahmenkonstruktion des neuen Gebäudes aufgebaut werden. Aktuell wird hierfür noch geprüft, ob die Konstruktion vor Ort auf der Bodenplatte gefertigt und aufgestellt, oder die Teile vorgefertigt angeliefert und aufgestellt werden. Wenn alle Maßnahmen nach Plan verlaufen, können wir das Richtfest für das neue Gebäude bestenfalls noch im August feiern.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

zum Schluss möchte ich noch auf eine Frage eingehen, die vor allem allen Verkehrsteilnehmern wohl unter den Nägeln brennt: Wie lange wird die Bundesstraße noch einseitig gesperrt bleiben?

Nach aktuellem Stand ist die Absicherung der Baumaßnahmen durch die halbseitige Sperrung der B 85 in der Ortsdurchdurchfahrt durch Weißenbrunn noch bis mindestens Ende August notwendig. Ich danke Ihnen auch weiterhin für Ihr Verständnis und Ihre Geduld und kann Ihnen versprechen, dass das Ergebnis – ein neuer Treffpunkt für unsere lebendige Gemeinde – das Warten wert ist.

Ihr

Jörg Neubauer

Erster Bürgermeister

Kategorien: Bürgermeister informiert, Rathaus

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.