St. Egidius-Kirche

St. Egidius ist eine nach dem Heilgen Aegidius benannte Kirche der evangelisch-lutherischen Pfarrei Kirchleus/Gössersdorf (Dekanat Kulmbach). Wann die Kirche errichtet wurde, lässt sich nicht genau datieren. Erwähnt wird sie zum ersten Mal 1398 im Landbuch der Herrschaft Plassenburg.

Die über einem älteren Kern erbaute evangelische Filialkirche St. Ägidius (eine Chorturmkirche) wird erstmals 1398 urkundlich erwähnt. Sie wurde mehrmals erneuert und umgebaut. 1535 brannte die örtliche Kirche völlig ab. Erst 115 Jahre später wurde die Kirche wieder aufgebaut.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.