Der Bürgermeister informiert: Abschlussveranstaltung keeno

Meldung vom 12.08.2021

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der letzten Juliwoche durfte ich viele Gäste und Bürgermeisterkolleginnen und -kollegen aus ganz Oberfranken zu einer besonderen Abschlussveranstaltung in unserer Leßbachtalhalle in Weißenbrunn begrüßen. Bereits seit Februar 2018 ist unsere Gemeinde Mitglied des ersten kommunalen Energieeffizienznetzwerks Oberfranken (kurz „keeno“), das nun nach über drei Jahren Netzwerkarbeit seinen Abschluss feierte.

Inwiefern unsere Gemeinde von der Teilnahme an diesem kommunalen Netzwerk profitiert, möchte ich mit einem konkreten Beispiel verdeutlichen. Im Zuge des kommunalen Energiemanagements, einem klassischen Monitoring für Strom- und Heizenergieverbrauch, meldeten wir die Verbrauchszahlen unserer Liegenschaften an die Energieagentur Nordbayern. Deren Experten ist es gelungen, Einsparpotenziale in unseren gemeindlichen Gebäuden zu identifizieren und uns effiziente Maßnahmenvorschläge an die Hand
zu geben. Einen dieser Vorschläge setzten wir dann auch zeitnah um, indem wir im Sommer letzten Jahres mehr als 150 alte Leuchtstoffröhren im Rathaus sowie im Mehrzweckhaus durch energiesparende LED-Lampen austauschten. Seitdem sparen wir durch den niedrigeren Energieverbrauch Kosten und die Auswertungen der durchgeführten „Energiebuchhaltung“ stehen uns zusätzlich auch für zukünftige Maßnahmen, zum Beispiel bei einer energetischen Sanierung, als Grundlage zur Verfügung.

Auch der Austausch mit den anderen oberfränkischen Gemeinden erwies sich als sehr interessant und deren Erfahrung als überaus hilfreich. Besonders der Vortrag von Erwin Karg, dem Bürgermeister der 4.000 Einwohner zählenden Gemeinde Fuchsberg im Landkreis Landsberg am Lech, zeigte auf, wie auch kleine und finanzschwache Kommunen im Rahmen ihrer Möglichkeit von der Energiewende profitieren können und welche Fördermöglichkeiten es für die verschiedenen Energieprojekte gibt. Deshalb haben wir, wie
viele der anderen teilnehmenden Kommunen auch, bereits unser Interesse bekundet, die Zusammenarbeit im Netzwerk fortzusetzen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch die Aktion Windkümmerer, bei der Kommunen bei neuen Windkraftprojekten kostenlos von externen Fachleuten begleitet werden, noch einmal detaillierter vorgestellt. Durch die professionelle Begleitung des Windkümmerers sollen vorhandene Flächenpotenziale gehoben, individuelle Wege zur Akzeptanzsteigerung erarbeitet und Konflikte moderiert werden. Ich freue mich sehr, Ihnen an dieser Stelle mitteilen zu dürfen, dass wir von unserem Bayerischen
Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Herrn Hubert Aiwanger, die Zusage erhalten haben, dass unsere Gemeinde Weißenbrunn die Unterstützung eines Windkümmerers erhalten wird. Uns wird damit ein neutraler Ansprechpartner an die Seite gestellt, der Rückhalt gibt und Möglichkeiten für die
Windenergie in der Gemeinde Weißenbrunn aufzeigt. Unsere erfolgreiche Bewerbung um einen Windkümmerer ist außerdem mit der Bereitstellung von finanziellen Mitteln für Beratungsleistungen durch das Staatsministerium in Höhe von bis zu 64.000 Euro verbunden.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Energiewende ist ein Thema, das uns alle betrifft, uns stetig begleiten wird und das ich in unserer Gemeinde Weißenbrunn weiterhin engagiert vorantreiben werde.

Ihr

Jörg Neubauer

Erster Bürgermeister

Kategorien: Rathaus, Bürgermeister informiert

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.