Aus dem Rathaus: Bau der neuen Verbundleitung in Hummendorf

Meldung vom 17.12.2021

Bau der neuen Verbundleitung in Hummendorf kurz vor Abschluss

Seit November laufen die Arbeiten zur Installation einer neuen Verbundleitung in Hummendorf, die nun kurz vor dem Abschluss stehen. Eine Herausforderung stellte dabei der strenge Zeitplan der Baumaßnahmen und deren geplanter Abschluss bis zum Ende des Jahres dar. Schließlich hatte der Gemeinderat erst im Juli 2021 den Bau eines Anschlusses zum Wassernetz der Fernwasserversorgung Oberfranken beschlossen.

In Zukunft soll über diese Verbundleitung und den Anschluss an das Wassernetz der FWO ein zu jeder Zeit stabiles Wassernetz garantiert werden können. Sollte es zu einem ungeplanten Ausfall der Weißenbrunner Tiefbrunnen kommen, könnte im Notfall die Wasserversorgung der Gemeinde Weißenbrunn über die Fernwasserversorgung Oberfranken sichergestellt werden. Vorausgegangen war eine sorgfältige Gesamtbetrachtung der Trinkwasserversorgung im Gemeindegebiet und die Entscheidung des Gemeinderates, ein zweites Standbein für die Wasserversorgung der Gemeinde Weißenbrunn zu schaffen.

In der letzten Woche erfolgte nun die Abnahme der Baumaßnahmen durch die Gemeinde Weißenbrunn und die FWO. Die zuständige Baufirma VSTR hatte zuvor auf einer Länge von circa 140 Metern unterirdisch die benötigten Wasserleitungsstränge verlegt. Besonders herausfordernd war dabei die Durchführung einer beidseitigen Spülbohrung unterhalb der Rodach. Aufgrund der dort bereits verlegten Starkstromkabel verläuft die neue Wasserleitung nun etwa sechs Meter tief unterhalb des Flusses. 

In den nächsten Tagen erfolgt nun eine Druck- und Hygieneprüfung, welche die neue Verbundleitung auf deren Dichtigkeit und Reinheit überprüft. Abschließende Arbeiten zur Begradigung der Arbeitsflächen und Wiederherstellung der Zufahrtswege zu den Anwesen erfolgen bis zum Jahresende.

Im ersten Schritt werden nun die Anwesen der Johann-Georg-Herzog-Straße aus Richtung Neuses kommend bis zur Einmündung zur Straße Mühlgraben, sowie die Anwesen der Straße Mühlgraben mit dem Trinkwasser der FWO versorgt. Für die Hummendorfer Bürger ergeben sich hieraus jedoch keine Veränderungen, denn die Gemeinde Weißenbrunn agiert weiterhin als Wasserversorger.

Die Gemeinde Weißenbrunn bedankt sich bei den von den Baumaßnahmen betroffenen Bürgerinnen und Bürgern für deren Verständnis und Geduld. Für Rückfragen steht Frau Tanja Renner unter Telefon 09261 6021-22 gerne zur Verfügung. 

Kategorien: Rathaus

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.