Aus dem Rathaus - Schulbeginn, Weißenbrunner Kerwa, Gesundheitsfinder Landkreis Kronach

Meldung vom 17.09.2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

liebe Leserinnen und Leser unseres Mitteilungsblattes,

am Dienstag, den 10.09.2019 hat in Bayern nach den Sommerferien wieder die Schule begonnen. Das bedeutet, dass am Straßenverkehr wieder viele Kinder teilnehmen und natürlich auch Schulbusse unterwegs sind. Neben den bereits „erfahrenen“ Schulkindern werden auch wieder viele tausend Erstklässler in Bayern und ein Teil davon in unserer Gemeinde unterwegs sein, die zum ersten Mal zur Schule gehen und sich alleine frei im Straßenverkehr bewegen. Bei ihnen ist besonders damit zu rechnen, dass sie im Straßenverkehr noch unsicher sind. Ich rufe daher alle Verkehrsteilnehmer dazu auf, besonders viel Rücksicht auf die Schulkinder zu nehmen und bewusst auf diese zu achten. Bitte fahren Sie zur Sicherheit unserer Kinder vorsichtig!

Wie in jedem Jahr bitte ich Sie auch, auf „blinkende“ Schulbusse zu achten. Sobald ein Busfahrer während der Fahrt das Warnblinklicht einschaltet, gilt für die anderen Verkehrsteilnehmer ein Überholverbot. An stehenden Bussen mit eingeschaltetem Warnblinklicht dürfen Autofahrer lediglich in Schrittgeschwindigkeit (etwa 7 km/h) vorbeifahren – das gilt auch für den Gegenverkehr.

Dabei ist es unerheblich, ob die Bushaltestellen außer- oder innerorts liegen. Außerdem spielt es keine Rolle, ob der Bus an einer einfachen Haltestelle oder in einer separaten Busbucht hält.

 

Vom 19.09.2019 bis 23.09.2019 findet die traditionsreiche „Weißenbrunner Kerwa“ statt. Auch in diesem Jahr hat die Kirchweihgesellschaft wieder ein buntes Programm zusammengestellt, welches im Innenteil des Mitteilungsblattes vollständig abgedruckt ist. Ich lade im Namen der Gemeinde Weißenbrunn alle Bürgerinnen und Bürger von Weißenbrunn dazu ein, an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Ich bedanke mich bereits jetzt bei allen Personen, die ihren Beitrag zum Gelingen des Festes leisten. Besonders danke ich der Kirchweihgesellschaft und deren Mitglieder, ohne die es schlicht und einfach eine Kirchweih in der bekannten Form nicht geben würde. Ich wünsche uns allen ein paar fröhliche, sonnige Tage, an denen wir unsere „Kerwa“ im gebührenden Rahmen feiern können.

 

„Gesundheitsfinder Landkreis Kronach“

Mit dem „Gesundheitsfinder Landkreis Kronach“ steht eine Internetplattform in den Startlöchern, die es der Bevölkerung ermöglichen soll, gezielt nach lokalen Angeboten rund um das Gesundbleiben zu recherchieren. Ob Sportverein, Gesundheitsanbieter, Seniorengruppe oder Gesangsverein: Akteure, die Interesse haben, ihr gesundheitsförderliches Angebot im „Gesundheitsfinder“ zu präsentieren, erhalten nähere Infos unter „www.gesunder-landkreis.de“. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich im Portal zu registrieren und einzutragen. Es handelt sich um ein kostenfreies Angebot des Landkreises Kronach, das von der Gesundheitsregionplus entwickelt und durch die AOK Bayern finanziell unterstützt wird.

 

Ihr

Egon Herrmann

Erster Bürgermeister

Kategorien: Rathaus, Bürgermeister informiert