Aus dem Rathaus - Bürgerenergiepreis Oberfranken 2019, Inklusion von Menschen mit Behinderung

Meldung vom 07.06.2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

verehrte Leserinnen und Leser unseres Mitteilungsblattes!

Bürgerenergiepreis Oberfranken 2019

Jeder Mensch beeinflusst mit seinem Verhalten die Umwelt. Obwohl eine gesunde Umwelt den Meisten am Herzen liegt, sehen viele Menschen ihre Möglichkeiten zu nachhaltigem Handeln im Alltag nicht. Umso wichtiger sind Vorbilder, die Umweltschutz und nachhaltigen Umgang mit Energie vorleben. Viele Energiehelden, klein und groß, bringen mit ihrem lokalen Engagement die Energiewende voran. Das Bayernwerk und die Regierung von Oberfranken machen sich jedes Jahr auf die Suche nach den Helden der lokalen Energiezukunft, um sie mit dem Bürgerenergiepreis Oberfranken auszuzeichnen. Dadurch erfahren noch mehr Menschen von den vielen Impulsen, die Bürgerinnen und Bürger setzen. In Oberfranken beginnt nun die nächste Bürgerenergiepreis-Runde, bei der uns auch in diesem Jahr wieder die Regierung von Oberfranken unterstützt.

 

Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Privatpersonen, Vereine, Schulen und Kindergärten, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls für die Energiezukunft setzen. Gefördert werden pfiffige und außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen, die einen Energiebezug haben und sich mit den Themen Energieeffizienz oder Ökologie befassen.

Ausgeschlossen sind Projekte von Gewerbebetrieben, die deren eigentlichen Geschäftszweck unterstützen (z. B. ein Heizungsbauer, der eine neue Wärmepumpe entwickelt hat).

 

Die Teilnahmebedingungen, der Bewerbungsbogen und Videos der Vorjahressieger sind im Internet unter www.bayernwerk.de/buergerenergiepreis zu finden. Bewerben Sie sich für diesen Preis und zeigen Sie allen, mit welchen Ideen und Projekten Sie die Energiezukunft vorantreiben. Der vollständig ausgefüllte Bewerbungsbogen kann zusammen mit Fotos und ergänzenden Unterlagen (max. 10 DIN A 4-Seiten) bis zum 22. Juli 2019 bei der Bayernwerk Netz GmbH eingereicht werden.

Die Gewinner werden durch eine Fachjury benannt, die auch die Höhe des Preisgeldes festlegt.

Fragen zum Bewerbungsverfahren können an die Projektverantwortliche des Bayernwerks,

Annette Seidel, Telefon 09 21-2 85-20 82, buergerenergiepreis@bayernwerk.de, gerichtet werden.

 

Inklusion von Menschen mit Behinderung;

Bayerischer Miteinander-Preis 2019

 

Vor zehn Jahren hat Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft gesetzt und damit den Weg zu einer inklusiven Gesellschaft eingeschlagen. Inklusive Strukturen und Angebote in allen Lebensbereichen, dafür steht auch die Bayerische Staatsregierung.

Inklusion kann allerdings nicht verordnet werden. Sie muss gelebt werden und kann so unter Beweis stellen, dass es in einer inklusiven Gesellschaft nur Gewinner gibt! Inklusion muss für sich selbst werden!

Gemeinsam mit dem Radiosender ANTENNE BAYERN hat das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales den Miteinander-Preis ins Leben gerufen. Nach 2014 und 2016 wird der Miteinander-Preis in diesem Jahr bereits zum dritten Mal verliehen. Der Preis steht wieder unter der Schirmherrschaft von Anna Schaffelhuber, der siebenfachen Goldmedaillengewinnerin bei den Winterparalympics und Weltbehindertensportlerin. Weitere Unterstützer sind das TV-Programm SAT.1 Bayern, der Bayerische Landesbehindertenrat und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Aus jedem Regierungsbezirk wählt eine Jury unter dem Vorsitz von Sozialministerin Kerstin Schreyer ein Inklusionsprojekt aus, das mit 2.000 Euro prämiert wird. Insgesamt ist der Miteinander-Preis mit 14.000 Euro dotiert. 

Die Bewerbungsunterlagen können unter www.miteinanderpreis.de abgerufen werden. Bewerbungsschluss ist der 12. Juli 2019. Die Preisverleihung wird am 11. November 2019 im Schloss Nymphenburg in München stattfinden.

 

Ihr

Egon Herrmann

Erster Bürgermeister

Kategorien: Bürgermeister informiert, Rathaus